Kreistag 2017

Der Kreistag 2017 findet statt am

Donnerstag, 30.03.2017, ab 19:30 Uhr
 
in der Gaststätte “Klumpen Moritz”, Bahnhofstraße 30 in Oberhausen-Sterkrade.

Ergebisse vom TV Jahn

Damen Landesliga
Jahn unterliegt TB Osterfeld

Die Volleyballdamen des TV Jahn Königshardt verloren das Spitzenspieler in der Landesliga sehr eindeutig mit 1-3.
Gleich zu Beginn des Spiel zeigten die Osterfelderinnen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Mit starken Aufschlägen brachte der Gegner die Ballannahme von Jahn in Schwierigkeiten. Gelang die einmal, konnte man die Angriffe nicht in Punkte umsetzen. Jahn hatte zwei Sätze lang dem nichts entgegen zu setzen.
Danach wechselte Trainer Martin auf vier Positionen. Und von da an lief es besser. Die Ballannahme wurde besser, in Angriff wurde gepunktet und die Abwehr holte Bälle. So konnte man den dritten Satz mit 25-18 gewinnen. Das ging im vierten Satz zunächst so weiter. Dann konnte der Gegner den Druck wieder erhöhen. Trotz noch einiger guter Aktionen ging der Satz mit 16-25 aus. Nach diesem 1-3 kann Jahn nicht mehr aus einiger Kraft die Relegation erreichen.

Damen Bezirksliga

TV Jahn Königshardt II - VC Essen Borbeck 1:3
Abstiegssorgen werden größer

In der Damenbezirksliga, in dem der Tabellenvierte Borbeck gerade mal drei Zähler mehr auf dem Konto hatte als der Vorletzte Jahn II ging es für die Jahndamen darum wenigstens einen oder zwei Punkte in Richtung Klassenerhalt mitzunehmen. Leider sollte es an diesem Spieltag nicht gelingen. Das Fehlen von Diagonalangreiferin Jana Karius und der Ausfall von Mittelblockerin Caria Siegburg, die sich im Training einen Bänderriss und damit Ausfall bis zum Saisonende bescherte, zwangen zu Umstellungen in der Mannschaft. Trotzdem ging man die Aufgabe hochmotiviert an und trotz einiger Rückstände kämpfte man sich immer wieder heran und gewann Durchgang eins knapp, aber verdient. Im zweiten Durchgang, den beide Teams auf Augenhöhe bestritten, Borbeck aber zunehmend stärker wurde lag das glückliche Ende auf Seiten der Borbecker. Der Versuch des Trainers  Borbeck im dritten Satz durch Totalumstellung aus dem Konzept zu bringen entpuppte sich letztendlich als Fehlentscheidung, Borbeck konnte deutlich gewinnen. Also versuchte man es im vierten Satz wieder mit der bewährten Aufstellung aus Durchgang eins. Der Druck der Essener war für die Jahndamen aber zu groß, man versuchte nur abzuwehren und es gelangen kaum druckvolle Angriffe. Da man in den letzten drei Ligaspielen noch gegen die drei Erstplatzierten ans Netz muss, schwinden die Chancen auf den Klassenerhalt zusehends, aber noch will man sich nicht aufgeben und das unmöglich erscheinende schaffen.

Ein klarer Sieg und wertvolle drei Punkte für die Damen aus Osterfeld

TB Osterfeld : TV Königshardt 3:1 (25:15, 25:13, 18:25, 25:16)

Wie im Hinspiel, konnte sich das Team von Trainer Spickenbom auch in der Rückrunde klar gegen Königshardt durchsetzen. Die Mannschaft aus Osterfeld erwischte einen guten Start. Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Konzentrierte Angaben und vor allem eine starke Leistung in der Annahme zwangen die Königshardter immer öfter zu Fehlern. In den ersten beiden Sätzen war von Gegenwehr kaum die Rede. Hinzu kam noch ein überragendes Spiel auf den Mittelpositionen. Nach fast zweijähriger Abwesenheit hat Sonja Henkel ihr erstes Spiel bestritten. Zusammen mit ihrer Schwester, Evelyn Burghard, waren die beiden im Block und im Angriff kaum zu stoppen. Aus einer starken Annahme mit Libera Julia Freyth konnte die Zuspielerin Aleksandra Golubovic immer wieder den Angriff erfolgreich einsetzen. Lediglich im dritten Satz konnten die zahlreichen Zuschauer die Anspannung beim Team von Trainer Spickenbom sehen. Kurz vor einem klaren 3:0 verließen die Damen dann teilweise die Nerven. Königshardt erhielt einfache Punkte und konnte den dritten Satz gewinnen. Der vierte Satz war lange Zeit ausgeglichen. Gegen Mitte des Satzes übernahmen die Osterfelder aber die Führung und konnte sie, dank präziser Angaben von Mira Duk, auch bis zum Ende verteidigen. Den Schlusspunkt setzte dann Nina Jenczmionka mit einem tollen Block. Das komplette Team war nach diesem klaren Sieg gegen den Tabellenzweiten sichtlich erleichtert.
"Das war eindeutig das beste Spiel der Saison. Vor allem nach den etwas schwächeren Spielen war diese starke Leistung nicht unbedingt zu erwarten. Meine Mannschaft hat von Beginn an gekämpft und konzentriert agiert. Es freut mich vor allem, das Sonja Henkel so schnell wieder in das Team gefunden hat. Noch zwei Siege und der Aufstieg ist perfekt" sagt ein stolzer Trainer Spickenbom nach dem Spiel.
Es spielten: Sonja Henkel, Evelyn Burghard, Sarah Misia , Mira Duk, Aleksandra Golubovic, Julia Freyth, Katrin Trojniar, Nina Jenczmionka, Lisa Rosenbaum

TBO-Hobby-Mixed gleichen Niederlage der Hinrunde gegen TV Bruckhausen aus (3:2)

Gemäß der neuen Regelung finden die Spiele der Hobby-Mixed-Teams nun in der Trainingszeit der ausrichtenden Mannschaft statt.
Am Montag hatte der TV Bruckhausen Heimrecht und so fand sich das Hobby-Mixed-Team des Turnerbund Osterfeld gegen 20 Uhr in der Halle in Hünxe ein.
Nach kurzem Warmspielen ging es dann ernsthaft ans Netz. In der Hinrunde hatten die Osterfelder im 5. Satz etwas unglücklich verloren und wollten nun zeigen, dass es auch anders kommen kann.
Im ersten Satz legten die Osterfelder vor. Allerdings schmolz der Vorsprung dahin und gegen Ende schafften es die Osterfelder nicht sich den 1. Satz zu gewinnen, sondern gaben ihn knapp an die Gastgeber.
Im zweiten Satz wurde auf Seiten des osterfelder Teams auf zwei Positionen gewechselt, was sich am Ende im Satzsieg niederschlug.
Leider war damit noch nicht alles geregelt, sondern am Ende musste der 5. Satz die Entscheidung bringen.
Gegensatz zur Hinrunde setzten sich hier das osterfelder Team durch und gewann den Satz und das Spiel deutlich.
Beide Teams freuten sich über eine gelungene Begegnung auf einem guten Volleyball-Niveau. Mit zufriedenen Gesichtern trat das osterfelder Team den Heimweg an.

Offizieller Nachholspieltag Hobbyliga

Sonntag, 07.05. in der Heinrich-Böll-Gesamtschule, Schmachtendorfer Straße 165, auf zwei Feldern

TBO: Herren II macht Relegation klar

Mit einem 3:1 gegen Lokalrivalen TC Sterkrade hat die 2. Mannschaft des TBO sich die Chance auf den Aufstieg gesichert. Nachdem erst zu Spielbeginn klar wurde, dass Steller Dominik Leibold wegen einer Schulterverletzung passen musste, dauerte es zweieinhalb Sätze bis sich das Team seiner Überlegenheit der vergangenen Spieltage wieder bewusst wurde. Nach deutlichen Ansagen der Bank nahmen Tim Seelig und Jonas Krakow ihr Herz im Angriff endlich wieder in die Hand. Das Aufschlagspiel wandelte sich danach durchweg wieder zum Druckmittel und so stellte sich das sichere Spiel in allen Mannschaftsteilen endlich wieder ein. Sterkrade im Gegenzug konnte sind gegen den jetzt aufmerksamen TBO-Block nicht mehr im Angriffsspiel durchsetzten. Der vierte Satz ging dann auch glatt 25:14 an den Turnerbund.

Die junge Mannschaft hat eine überaus überraschend erfolgreiche Saison abgeliefert. Mit diesem Bewusstseins muss sie der Konkurrenz in den kommenden Relegationsspielen, zusammen mit den wieder fitten Steller Dominik Leibold und Außenangreifer Stefan Mölleken, den Weg in die Landesliga aufzeigen.

Großer Dank geht noch an die vielen mitgereisten Fans, die uns lautstark wie noch nie unterstützten!

Spielberichtsbogen Hobbyliga

Unter Downloads steht der neue Spielberichtsbogen (mit 3 Gewinnsätzen) zur Verfügung.

Damen Landesliga – Wichtiger Sieg nach Neuausrichtung

TV Jahn Königshardt II – Solingen auf der Höhe 3:0

Nachdem das Team um Trainer Dirk Kriebel nach dem ersten Spieltag gleich sechs Spielerinnen verlor blieb der Truppe um Neumannschaftsführerin Julia Appelt nicht viel Zeit um zueinander zu finden. So musste man in Heiligenhaus gegen die Mitaufsteiger von Solingen a. d. Höhe an die Netze.

Unbeeindruckt von den personellen Veränderungen spielten die Königshardter dann auch ihren Streifen herunter und gewannen deutlich und verdient mit 3:0.“ Die Mannschaft hat heute die richtige Antwort auf das Geschehene der letzten Wochen gegeben. Motivation, Stimmung, Mannschaftsgeist und Einsatzwille waren heute der Garant für den Sieg. Vor allem den Spielerinnen die sonst nicht von Beginn an auf dem Feld standen und die jetzt die Verantwortung übernehmen mussten verdienen den größten Respekt. Sie haben ihre Sache gut gemacht“, resümiert ein zufriedener Trainer.

Das Team: D. Kriebel, J. Appelt, N. Pusch, K. Kempkes, Y. Kempkes, J. Kreuder, C. Siegburg, J. Karius.

TS Saarn: B-Turnier verlegt

Das B-Turnier (DirtyShots) wurde vom 03. August auf den 31. August verschoben.

Willkommen auf der Homepage des Volleyballkreises

Mülheim/Oberhausen